Solidaritätsaktivitäten wurden mit Grup Yorum durchgeführt
 


Solidaritätsaktivitäten wurden mit Grup Yorum durchgeführt

Am 23.02.20 wurde von der Anatolische Föderation aus Stuttgart (Stuttgart Halk Meclisi) um 14:00 Uhr eine Solidaritätsveranstaltung für die im Todesfasten befindende sozialistische Musikband Grup Yorum und der Volksfront (Halk Cephesi) Aktivisten Mustafa Kocak als auch die im Hungerstreik befindende Revolutionäre Rechtsanwälten des Volkes (Halk Hukuk Bürosu) organisiert.

Die Veranstaltung wurde kulturell durch den Musiker Efkan Şeşen und dem Dichter İbrahim Karaca bereichert. Es wurde eine Solidaritätserklärung über das Todesfasten-Widerstand in der Türkei vom Volksrat der Aramäer aus Deutschland, Österreich, Schweden und der Schweiz vorgetragen. Die Veranstaltung wurde von weit mehr als 300 Teilnehmern besucht.
Liebe Genossen und Genossinnen, liebe Freunde und Freundinnen, lieber Verein der Anatolischen Föderation aus Stuttgart. In Namen des Volksrates der Aramäer aus Deutschland, Österreich, Schweden und der Schweiz rufen wir gemeinsam unsere Solidarität für die im Todesfasten befindende sozialistische Musikband Grup Yorum, den Volksfront Aktivisten Mustafa Kocak als auch im Hungerstreik befindende revolutionäre Rechtsanwälte des Volkes aus.

 Die Typ-F-Gefängnisse, die im Zuge der Massaker am 19.12.2000 eingeführt wurden, konnten den Widerstand der Gefangenen nicht brechen, der Todesfasten-Widerstand wurde entschlossen weitergeführt. Auf der Welt gab es zwei große Weltkriege, der längste dauerte 5 Jahre. Der Widerstandskampf in den Gefängnissen der Türkei dauerte (mit 122   getöteten Gefangenen) genau 7 Jahre lang.

Stellen Sie sich vor, aus den Gefängnissen eines Landes kommen hintereinander genau 122 Särge heraus. Wenn Sie sich vorstellen, dass jeder dieser Särge ca. 1 Meter lang ist und dazwischen 10 Menschen stehen, wäre das eine Stecke von einem Kilometer.
Dieser Weg ist nicht mit Asphalt bedeckt, sondern mit menschlichen Körpern. Auf der anderen Seite ist es jedoch der Weg, der in die Zukunft, in die Freiheit, in eine gerechte Welt führt. Jeder Mensch besitzt eine Würde und diese Würde ist ein Menschrecht. Das Leben ist das wichtigste Gut das ein Mensch selbst besitzt und der Körper Manifestiert diese Lebenskraft und Willen in seinen Handlungen. Die Kampfform des Todesfasten bedeutet das ich mein Körper in dem sich mein Leben befindet, bereit erkläre zu Opfern, um meine Würde als Mensch die mir weggenommen wurde, wieder zu erlangen. Die einzige Waffe die ein Gefangenen bleibt um diese Menschwürde zu erlangen ist sein Körper. Todesfasten bedeutet also nicht, dass ich mich bereit erkläre zu sterben, sondern es bedeutet das ich, mit meiner Menschenwürde weiterleben möchte. Der Kampf auf den Straßen wie er auf der Yüksel Straße in Ankara seit 1200 Tage geführt wird und mit einem 324 Tagen Hungerstreik von Nuriye Gülmen und Semih Özakc begleitet wurde ist ein Beweis bzw. Tatsache wie man den Faschismus durch seine Offenlegung im Kampf Schritt für Schritt besiegt.
Es ist ein Sieg, in einem durch den Faschismus regierten Land, in dem keinerlei Opposition, Aktion und Widerstand zur bestehenden Ordnung geduldet wird.

Eine Kapitulation ist keine Alternative, da die Isolationshaft und Repressionen dem Zweck dienen, den Willen der Revolutionäre zu brechen und sie ihrer politischen Identität zu berauben und letztendlich den gesamten Widerstand gegen das faschistische Regime der Türkei zu vernichten.

Dieser Kampf der sowohl auf den Straßen wie der Yüksel Widerstand, in den Konzerten wie Grup Yorum, in den Gerichtssälen wie die Rechtsanwälte des Volkes als auch in den Gefängnissen wie ihn Mustafa Kocak führt, der zu einer gesetzliche Dialektische Einheit für ein Menschenwürdiges Leben im ganzen Land und damit als Vorbildfunktion für die ganze Welt in dem der Mensch in Ehre und Würde Leben kann. Wir rufen alle aktiven linken, fortschrittlichen, demokratischen und antifaschistischen Menschen auf, sich mit Grup Yorum, Mustafa Kocak und den Rechtsanwälten des Volkes zu solidarisieren.

REVOLUTIONÄRE GEFANGENE SIND UNSERE EHRE! HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

VOLKSRAT DER ARAMÄER


:

Photos de l'article

Video de l'article

Articles similaires

 

Politique

Economie

Jeunesse

Culture

Technologie

Cinema Guichet

Valence ville

Drome

SPORT

Sante

Vidéos les plus vues

Monde

LE TOP 6 DES ARTICLES


siber güvenlik